Beweg dich!

  1. Steckst du in einer geistigen Sackgasse, hilft es, wenn du dich tatsächlich in Bewegung setzt: aufstehen, im Zimmer herumgehen, kurze Yogaeinheit oder ein Spaziergang. Auf einem Seminar bei der fantastischen Miriam Mandelkow habe ich gelernt, Bewegung in einen schwierigen Satz zu bringen, indem ich ihn laut spreche und mich dazu im Raum bewege, verschiedene Rhythmen klatsche oder mit den Füßen stampfe. Klingt crazy? Hilft aber, versprochen!

Katharina Meyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.